Unsere neue Sekretärin Frau Meise stellt sich vor

Liebe Kinder und liebe Eltern, 

seit dem 01. Juni 2021 arbeite ich als Sekretärin an dieser Schule und möchte mich nun

zu Beginn des neuen Schuljahres vorstellen:

Mein Name ist Christiane Meise, ich bin verheiratet, Mutter von 3 Kindern und wohne

in Bödexen. Ich habe eine Ausbildung als Bankkauffrau abgeschlossen und war über 13 Jahre im Bankenbereich tätig, bevor ich dann die Elternzeit bzw. Erziehungszeit in Anspruch genommen habe.  Im Anschluß daran bin ich im Januar 2018 beruflich im Schulsekretariat der Grundschule Albaxen gestartet, wo ich jetzt auch weiterhin montags, mittwochs und freitags arbeite.

Ich freue mich auf meinen zusätzlichen Aufgabenbereich hier in Lüchtringen. Das Sekretariat ist dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt. Gerne könnt Ihr, können Sie mit Fragen oder Anliegen in dieser Zeit sich bei mir melden.

Viele Grüße,

Christiane Meise

Elterninfo zum Schulstart

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen zum kommenden Schuljahr einige Regelungen vorstellen, die für alle am Schulleben Beteiligten gelten.

Unterricht

  • Der neue Stundenplan wird in den ersten Tagen ausgeteilt. Er gilt für die Jahrgänge 2, 3 und 4 ab Montag, den 23.08.2021. Da das Kollegium im Laufe der ersten Wochen vermutlich noch anwächst, kann sich der Stundenplan bis Ende September noch einmal ändern. Von der Stundenanzahl her, bleibt er aber nahezu gleich. Sport kann in dieser Phase in allen Klassen nur mit zwei Stunden unterrichtet werden.

  • An den ersten Unterrichtstagen, vom 18. bis zum 20.08.21 haben alle Klassen jeweils 4 Unterrichtsstunden.

  • Die Kinder der Klasse 1 haben bis zu den Herbstferien jeden Tag vier Stunden Klassenlehrerunterricht.

  • Vor Beginn der ersten Unterrichtsstunde treffen sich nun wieder alle Kinder auf dem Schulhof. Die Klassen werden nach dem Gongschlag von den zuständigen Lehrern abgeholt. Ab 7.45 Uhr dürfen die Kinder auf das Schulgelände. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Aufsicht durch eine Lehrkraft.

Erkrankungssymptome

  • Zeigt Ihr Kind Symptome Fieber, Husten, Schnupfen, Verlust des Geruchs- /Geschmackssinns, Magen-Darm-Beschwerden, Ausschlag, darf es nicht in die Schule kommen! Stellen wir bei einem Kind diese Symptome fest, müssen wir das Kind sofort isolieren und nach Hause schicken bzw. abholen lassen. Die Symptome müssen dann ärztlich abgeklärt werden.

  • Sollte keine ärztliche Abklärung erfolgt sein, so darf das Kind erst wieder in die Schule, wenn es 48 Stunden symptomfrei ist.

OGS

Hier gelten die gleichen Regelungen wie vor den Sommerferien

Infos Corona

  • Es gilt weiter die Maskenpflicht im innerhalb des Schulgebäudes, also auch während des Unterrichtes. Außerhalb der Schule darf die Maske abgenommen werden.

  • Es sollten nach Möglichkeit medizinische Masken verwendet werden. Geben Sie Ihrem Kind mindestens zwei Masken mit

  • Die Regeln zur Handhygiene müssen weiterhin beachtet werden. Die Mitarbeiter unserer Schule sorgen für regelmäßiges Stoßlüften. Luftfilter sind zurzeit nicht vorgesehen.

  • Die Lolli-Pool-Tests werden weiterhin zweimal wöchentlich fortgeführt. Die Kinder der Klassen 1 und 2 führen den Test jeweils montags und mittwochs durch. Die Klassen 3 und 4 dienstags und donnerstags. Eine Info dazu hänge ich dieser Mail an. Weiter Infos zu den Lolli-Test finden Sie unter dem u.s. Link auf dieser Seite.

  • Die Eltern der 1. Jahrgangsstufe bekommen noch gesonderte Infos und Material während der Einschulung zu den Lolli-Tests.

  • Die Eltern der Klassen 2, 3 und 4 haben im letzten Schuljahr Materialien mit Einzeltest und Anleitungen erhalten. Sollten die Tests nicht mehr aufzufinden sein, melden Sie sich bitte telefonisch im Sekretariat.

  • Weiterhin gilt ein Betretungsverbot sowohl für das Schulgebäudes als auch für den Schulhof. Nur nach terminlicher Vereinbarung dürfen Sie das Schulgelände betreten.

Das Kollegium und ich wünschen allen Kindern ein angenehmen Schulstart.

Viele Grüße

Elmar Happe, Schulleiter

Elterninfo vom Ministerium

https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Weitere Informationen finden Sie ab Montag, 16.08.2021 hier auf der Homepage.

vom 13.08.2021

Weihnachtsbasteln 2020

Können Sie uns vielleicht helfen?

So begann der Brief der Klasse 3 an Herrn Bürgermeister Fischer. Seit Schuljahresbeginn wurden die Schülerinnen und Schüler von Wespen im Klassenraum geplagt. Diese Tiere krabbelten in Haare, landeten auf Klebestiften und sorgten oft für Angst, so dass nur ein Lernen mit Unterbrechungen möglich war. Die Klassenlehrerin wurde täglich sportlicher, da sie mit einem Fangbecher in der Hand auf Tische und Fensterbänke kletterte um die ungebetenen Gäste einzufangen. In dem Brief an den Schulträger baten die Mädchen und Jungen nun um einen Insektenschutz vor einem Fenster ihrer Klasse, damit in Corona-Zeiten weiterhin ausgiebig gelüftet werden kann.

Und dann kam es zu einer absoluten Überraschung: Herr Bürgermeister Fischer besuchte die Klasse 3 persönlich, um sich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Er unterhielt sich mit den Kindern, fotografierte das entsprechende Fenster und überzeugte sich von der besonders ländlichen Lage der Klassenräume, die im Herbst und Winter das Eintreffen weiterer Insektenvölker erwarten lässt. Herr Fischer versprach, sich für das Anliegen der Klasse 3 und der ebenfalls betroffenen Nachbarklassen persönlich einzusetzen. Zum Abschied und als Dank für seinen Besuch überreichten ihm die Klassensprecherinnen Lina und Marta einen Glückskäfer mit Radiergummi und Anspitzer für die bevorstehende Wahl.

(U. Lämmchen)

vom 11.09.2020

Einzug von Biene Maja und Co.

Seit einiger Zeit halten neue Gäste Einzug an unserer Schule. Auf einem Teil der Wiese neben der Aula haben wir für unsere kleinsten Gäste ein Insektenhotel eingerichtet. Die Werken-AG  der OGS unter der Leitung von Frau Fuhrmann-Tharra hat wochenlang gesägt und geschraubt. Ein wirklich wohnliches Hotel ist entstanden. Ein immer gern gesehener Unterstützer der Schule war auch tatkräftig dabei. Unser früherer Hausmeister stand der Gruppe mit Rat und Tat zur Verfügung.

Die an den Hotel anschließende Wiese wird in Zukunft nicht mehr so häufig gemäht, damit die Insekten auch viel zu fressen haben. Im neuen Schuljahr ist eine Natur-AG geplant. Hier können die Kinder direkt auf der Wiese beobachten und experimentieren. Begleitet und unterstützt werden sie von der Stadtgärtnerei und der Fachhochschule Höxter. 

E. Happe

vom 24.06.2020

Das Corona – Virus muss draußen bleiben! Schulstart an der KGS Lüchtringen

Am Weserufer scheint die Sonne und nach Wochen zähen Wartens nähern sich kleine Menschen mit ihren Schulranzen wieder dem Schulgebäude. Bereits auf dem Schulhof werden sie in Empfang genommen. Drei Lehrpersonen erwarten die Kinder an den vorbereiteten Gruppenschildern A, B und C. Rote Markierungen auf dem Boden verraten, wo man sich auftsellen soll. Neugierige Blicke wandern hin und her. Es gibt ein großes „Hallo“, wenn man Freunde hinter den Masken erkannt hat.

Nach einer Begrüßung und Einführung durch Herrn Happe betreten die Schülerinnen und Schüler mit viel Ruhe und einzeln das Schulgebäude. Jetzt müssen nämlich die Hände desinfiziert werden. Zu diesem Zweck hat Herr Schäfer – natürlich auf Kinderhöhe – einen Spender mit Desinfektionsmittel montiert. Danach weisen blaue Pfeile im Foyer den Mädchen und Jungen den Weg in die Klassenräume. Namensschilder und Arbeitsmappen auf den Tischen ersparen den Detektiv für die Ermittlung des Sitzplatzes. „Lernen mit Abstand und trotzdem mit Spaß“ heißt das wichtige Motto im Klassenzimmer. Für den Spaß sorgen die Kinder und die Lehrerin, für den Abstand die vorbereiten Schilder mit dem Hinweis „Ich bin ein Sitzplatz“. Erst wenn jede Schülerin und jeder Schüler sitzt, dürfen die Nasenkleider abgenommen werden. Dann beginnt der Unterricht.

Blickt man in Richtung Lehrertisch, so fühlt man sich an das momentane Geschehen in Supermärkten und Büros erinnert. Herr Schäfer und Herr Happe haben für jede Lehrperson einen „Spuckschutz“ gebaut. Somit kann ein Kind mit seinen Arbeitsmaterialen und Fragen näher kommen, aber der Atem der beteiligten Menschen begegnet sich fast nicht.

Vor dem Frühstück werden am Waschbecken intensiv die Hände gereinigt. Wer während dieser Zeit ein zweites Mal das Lied „Happy birthday“ gesungen hat, kann sich sicher sein, dass sie oder er die empfohlene Waschzeit von 30 Sekunden eingehalten hat.

Am Ende des Schulvormittags wird der Schulhof im Entenmarsch wieder verlassen. Und warum dies alles ? Die Antwort ist klar:

Das Corona – Virus muss draußen bleiben !

 

(Fotos E. Happe, Text U. Lämmchen)

News

Termin

Menü schließen